Roberto Palumbo
Preisträger 2014
Roberto Palumbo

Roberto Palumbo hat sich von klein auf für Technik und Wissenschaften interessiert. Um beide Interessenfelder unter einen Hut zu bringen, entschied er sich für ein Ingenieursstudium. „Als Ingenieur kann man beides miteinander in Verbindung bringen, um praktische Dinge oder Dienstleistungen zu entwickeln“, sagt er. Nach einer Première C im hauptstädtischen Lycée Robert Schuman, machte er ein Studium im Bauingenieurwesen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Heute leitet er Bau- und Infrastrukturprojekte für eine Luxemburger Firma. „Der technische Aspekt hat sich dadurch verringert, doch es ist sehr interessant, die verschiedenen Akteure eines Projekts zu koordinieren und zusammenzubringen“.

Er ist durch die Studentenvereinigung ANEIL auf den „Prix d’excellence“ aufmerksam geworden. „Das war ein super Studienabschluss und eine große Genugtuung, eine solche Anerkennung für die Diplomarbeit zu bekommen“, erinnert er sich. Den Gewinn hat er teilweise ausgegeben und teilweise gespart.